Automatischer Modalhammer | vImpact

Beschreibung

Für eine Vielzahl an Testszenarien ist eine präzise und reproduzierbare Anregung der Teststruktur unverzichtbar. Zur Lösung dessen hat MAUL-THEET die Produktfamilie der Automatischen Modalhammer vImpact entwickelt. Diese gewährleisten eine prellfreie Anregung und zuverlässige Messung der Erregerkräfte. Die Einrichtung der Hammerposition ist dabei dank des aktualisierten Aktuatorprinzips des Hammers sowie der einfachen Bedienung schnell und unkompliziert. Die Modellreihen unterscheiden sich im Frequenzbereich, der maximalen Erregerkraft und sind somit ideal für unterschiedliche Anwendungsbereiche.

Vorteile & Innovationen

Prellfreie Erregung, keine „Double Hits“

Stoßkraft von 0 bis 100% einstellbar

Reproduzierbarkeit

Frequenzbereiche bis zu 60kHz

Einstellbare Stoßkräfte bis zu 2,5 kN

Auswechselbare Hammerspitzen

Variabler Abstand zur Teststruktur

Einfache Einrichtung durch Nullpunktpositionierung

Plug & Play

Intuitive Bedienung über Touchscreen des Controllers

Über USB durch ASCII Befehle steuerbar

vImpact-Remotesoftware enthalten

Modellvarianten für Klimakammer von -65°C bis 150°C erhältlich

Reinraum einsetzbar

Countdown bis zum Stoß im Timer-Modus

Anwendung & Integration

Experimentelle Modalanalyse

Qualitätskontrolle

End of Line Tests

Prüfstände

Dämpfungsermittlung

Frequenzanalyse

Klanganalyse/Schallanalyse

Laser Scanner

Automatisierte Modalanalyse ohne Beaufsichtigung

Einrichtung Automatischer Modalhammer

Schlechte Anregung

Bei nicht korrekter Einrichtung wird die Kraftmesszelle auch in Querrichtung belastet. Die Kraftmesszellen sind zur Messung in axialer Richtung konstruiert. Auftretenden Querkräfte werden nicht gemessen.

Bei einem nicht senkrechtem Stoß wird das Testobjekt schräg angeregt und die senkrecht wirkende Stoßkraft ist unbekannt.

Gute Anregung

Beim Betrieb eines Automatischen Modalhammers ist die genaue Einrichtung des Hammers wichtig um gute Übertragungsfunktionen zu erhalten.

Dazu muss die Hammerspitze im rechten Winkel auf das Messobjekt treffen. Die Kraftmesszelle wird in diesem Fall axial beansprucht und garantiert, dass die Kraft korrekt übertragen wird.

Die neuen vImpact-63 und  vImpact-2003 haben einen Einrichtmodus bei dem die Hämmer in Schlagposition fahren. In dieser Position ist das korrekte Ausrichten der automatischen Modalhämmer sehr leicht möglich.

Technische Daten

TypvImpact-63vImpact-62vImpact-2003vImpact-2001vImpact-21
Hammerkrafteinstellbar in 1-100% Schritteneinstellbareinstellbar in 1-100% Schritteneinstellbareinstellbar
Max. Stoßkraft
(Stahl auf Stahl)
>150 N peak> 150 N peak
> 2500 N peak> 2000 N peak
> 150 N peak
Frequenzbereich
(Stahl auf Stahl)
> 60 kHz> 60 kHz
> 6 kHz> 6 kHz
> 20 kHz
Kopplung2-4 mA, IEPE
2-4 mA, IEPE
2-4 mA, IEPE2-4 mA, IEPE
2-4 mA, IEPE
AuslösungTimer // Taster// Externer Kontakt (Schließer)// TTL (40...200ms)//vImpact RemotesoftwareTimer // Taster// Externer Kontakt (Schließer)// TTL (40...200ms)//vImpact RemotesoftwareTimer // Taster// Externer Kontakt (Schließer)// TTL (40...200ms)//vImpact RemotesoftwareTimer // Taster// Externer Kontakt (Schließer)// TTL (40...200ms)//vImpact RemotesoftwareTimer // Taster// Externer Kontakt (Schließer)// TTL (40...200ms)
Spannungsversorgung24 V24 V36 V36 V24 V
MasseKopf: 0,41 kg, Kontroller: 1,2 kgKopf: 0,41 kg, Kontroller: 1,2 kgKopf: 4,9 kg, Kontroller: 1,2 kgKopf: 4,9 kg, Kontroller: 1,2 kgKopf: 0,42 kg, Kontroller: 0,6 kg

vImpact-60 Serie

vImpact-2000 Serie

vImpact-20 Serie

Videos

vImpact-2001

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

vImpact-61

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden